Talente entdecken

Galerie St. Klara

Talente entdecken

Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. will in ihrer Galerie St. Klara insbesondere Arbeiten noch nicht entdeckter Künstlerinnen und Künstler ausstellen.

In der Galerie St. Klara wird die Kunstszene Ostbayerns aus einem besonderen Blickwinkel betrachtet. Denn dort wird Künstlerinnen und Künstlern der Zugang zum Kunstbetrieb ermöglicht, die bislang noch keine Galerievertretung hatten oder Gelegenheit bekommen haben, auszustellen. Das sind zum Beispiel Kunstschaffende, die in einem Atelier einer sozialen Einrichtung ihre Künstlerpersönlichkeit entwickeln und festigen, oder es sind Künstlerinnen und Künstler, die in inklusiven Projekten zusammenarbeiten.

Bild Galerie

Mehrwert

Soziales Engagement

Die Galerie St. Klara will gemeinsam mit der kjf-nahen Stiftung "Für junge Menschen." über die Kunst einen MEHRWERT an sozialem Engagement für benachteiligte Menschen schaffen. Programm ist es auch, ein Netzwerk aufzubauen und zu pflegen, in dem sich Kunst und soziales Engagement verbinden, das Menschen zueinander bringt, inspiriert und bereichert.

Die Galerie St. Klara ist ein inklusiver Ort für Kunst.

Bild Galerie au├čen

Raum

Kunst im besonderen Raum

Beheimatet ist die Galerie St. Klara im Refektorium des ehemaligen Klarissenklosters in der Kapuzinergasse in Regensburg.

Dieser Raum, in dem früher die Klosterfrauen zusammenkamen, um miteinander zu essen, ist jetzt ein Ort der Kunst, der Phantasie und Inspiration.

Eine Online-Galerie ist das Herzstück der Ausstellungen. Denn das Refektorium ist nur zur Vernissage, bei Veranstaltungen während des Ausstellungszeitraumes und nach Vereinbarung zugänglich.